Direkt zum Inhalt
x

Unsere Prinzipien

Unsere Prinzipien
oder: Was verstehen wir unter kritischer Bildungsarbeit?

 

Bildung ist politisch

Die Bildungsarbeit geschieht im Bewusstsein, dass Bildung den status quo der gesellschaftlichen Verhältnisse bestätigen oder im Sinne einer gegenhegemonialen Arbeit hinterfragen und verändern kann.

 

Sprache ist politisch

Sprachliche Ermächtigung kann zur Veränderung gesellschaftlicher Wirklichkeiten beitragen. Das Erlernen der deutschen Sprache ist nur eine von mehreren Strategien in Interaktionsprozessen innerhalb der Mehrheitsgesellschaft.

 

Alle wissen

Anerkennungsprozesse von Wissen werden als Hierarchisierungs-, Legitimierungs- und Delegitimierungsvorgänge reflektiert (Was gilt als Wissen wann, wo und warum?).

 

Unterricht ist politisch

Unterrichten ist reflektiertes Handeln und lässt Platz für Mitgestaltung, Feedback und Kritik.

Die Bildungsarbeit gestaltet sich als politischer Prozess und berücksichtigt die ideologische Dimension in den Bereichen Didaktik, Methoden, pädagogische Verhältnisse, Themen, Zielformulierungen usw. Es wird nach dem ideologischen Inhalt didaktischer und methodischer Entscheidungen gefragt, und dieser wird ebenso im Unterricht diskutiert.

 

Kritik

Die Kurse gestalten sich als macht- und gesellschaftskritische Bildungsarbeit.