Direkt zum Inhalt
x

MIKA_prof - das kollektiv

Team Teacher
Rubia Salgado
Duration Time November 2015 – Juni 2018

Ein Projekt von das kollektiv im Rahmen der Partnerschaft MIKA_prof

Laufzeit:
November 2015 – Juni 2018

Projektkoordination:
Die Wiener Volkshochschulen GmbH / lernraum.wien

Kooperationspartner*innen:
Verein DANAIDA, bis Nov. 2015 Verein maiz und ab Nov. 2015 das kollektiv. kritische bildungs-, beratungs- und kulturarbeit von und für migrant*innen, BILL-Institut für Bildungsentwicklung Linz, Verein FRAUENSERVICE Graz, Verein Projekt Integrationshaus, Verein Frauen aus allen Ländern

Ansprechpartnerin:
Rubia Salgado (rubia@das-kollektiv.at)

Finanzierung:
Europäischer Sozialfonds, Bundesministerium für Bildung

Inhalte und Ziele des Projektes

Das Netzwerk MIKA verfolgt das Ziel, die Ausbildung von Unterrichtenden im Bereich Alphabetisierung, Basisbildung (Grundbildung) und Zweitspracherwerb mit Migrant*innen österreichweit zu professionalisieren. Dafür werden Aus- und Weiterbildungen für Lehrende und neue Materialien für die Alphabetisierung und Basisbildung mit Migrant*innen entwickelt. Vernetzung und Qualitätsentwicklung sind weitere Bestandteile der Arbeit des Netzwerks. Die bisherigen Ergebnisse und Produkte des Netzwerks sollen in Aus- und Weiterbildungsveranstaltungen weitere Verbreitung finden und in der aktuellen Projektphase weiterentwickelt werden.

Im Teilprojekt MIKA_prof_das_kollektiv wird als Fortsetzung der Arbeit in der letzten Projektphase ein Schwerpunkt auf pädagogische Reflexivität in der Basisbildung mit Migrant*innen gelegt.

Pädagogische Reflexivität wird als professionelle reflexive Haltung innerhalb dieses professionellen Feldes und als Möglichkeit einer Auseinandersetzung mit den Fragen nach dem Wissen der Lehrenden unter anderem über die lernenden Migrant*innen und nach den Auswirkungen dieses Wissens auf das pädagogische Handeln verstanden. Die systematische und kompetente Reflexion des pädagogischen Handelns ist unserer Ansicht nach als untrennbarer Bestandteil von Professionalisierung und der Erfüllung der Prinzipien und Richtlinien für Basisbildung zu betrachten.

Aktivitäten im Teilprojekt MIKA_prof_das_kollektiv

  • Beteiligung an der Konzeption und Durchführung des gemeinsamen Netzwerk-Lehrgangs und Koordination eines Moduls dazu
  • Konzeption und Durchführung einer pädagogischen Reflexivitätswerkstatt zum Thema Lernprozesse (2 Durchgänge)
  • Konzeption, Austragung und Dokumentation einer Tagung zum Thema "Pädagogische Reflexivität in der Basisbildung mit Migrant*innen" 2018 in Linz
  • Überarbeitung, Ergänzung und Neuauflage der Broschüre "Pädagogische Reflexivität in der Basisbildung" (Beschreibungen und Materialien der Werkstätten)

 

MIKA-Netzwerktagung in Linz am 24./25. Mai 2018

Über das Denkbare hinaus: 
Pädagogische Reflexivität 
in der Basisbildung mit Migrant*innen

Zur Anmeldung

Wie begegnen wir den Herausforderungen und Zuständen, denen wir uns als Akteur*innen in der Arbeit an der Basis der Erwachsenenbildung mit Migrant*innen stellen und die wir gleichzeitig mit herstellen? Die Tagung stellt sich dieser Frage anhand theoretischer Ansätze und im kollegialen Austausch. Eingeladen sind zukünftige und aktive Basisbildner*innen, Berater*innen, Lehrende in der Erwachsenenbildung mit Migrant*innen, Multiplikator*innen und speziell Menschen, die sich der Herausforderungen bei der Umsetzung der „Prinzipien und Richtlinien für Basisbildungsangebote“ stellen.


Donnerstag, 24. Mai 2018:

 

  • Themenbezogene Workshops
  • Arbeit in Kleingruppen, um Fragen für den Folgetag zu generieren

 

Freitag, 25. Mai 2018:

 

  • Vortrag von Prof. Dr. Peter Mayo (Universität Malta)
  • Vortrag von Dr.in Alisha Heinemann (Universität Wien)
  • Podiumsdiskussion


Ort: Willy*Fred Haus, Graben 3, 4020 Linz

Diese Veranstaltung ensteht im Rahmen des Projektes: MIKA_prof - das kollektiv

 

Publikation und Materialien zum Thema pädagogische Reflexivität in der Basisbildung

Im Projekt wurden Methoden und Impulse für die Realisierung pädagogischer Reflexivität entwickelt und gemeinsam mit Lehrenden in der Basisbildung mit Migrant*innen im Rahmen von Reflexivitätswerkstätten erprobt und reflektiert.

Die Reflexivitätswerkstätten setzten sich mit dem Wissen der Lehrenden über lernende Migrant*innen, mit dem Erkennen von und dem Umgang mit widerständigem Handeln im Unterricht, mit Formen des stellvertretenden Sprechens sowie mit Konzepten zur Förderung der Mehrsprachigkeit und der sog. Lernkompetenzen auseinander.

Eine ausführliche Beschreibung des Projektes, der theoretischen Bezugspunkte, aller Reflexivitätswerkstätten sowie der Train the Trainer*innen-Werkstätten finden Sie in dieser Abschlusspublikation:
 

Verein das kollektiv (Hg.):
Pädagogische Reflexivität in der Basisbildung, 2017

pdf_banner
 PDF Download


Handouts & Übungen der Werkstätten
 

Werkstatt "Protagonismus"

Werkstatt "Wissen"

Werkstatt "Sprechen als die Andere"

Werkstatt "Mehrsprachigkeit"

Werkstatt "Ver-lernen lernen"


 

Weiterführende Links